Einzigartiger italienischer Stil

Wenn es um das Urlaubsstyling geht, lohnt es sich, sich vom unschätzbaren italienischen Stil inspirieren zu lassen. Italien war schon immer die Heimat von sorgfältig ausgewählten Stoffen und hochwertiger Kleidung. Seit Jahrhunderten werden die edlen italienischen Samt- und Seidenstoffe hoch geschätzt. Italien ist auch die Heimat von vielen talentierten Designern und Mode-Visionären. Dort wurde der einzigartige italienische Stil geboren, der auf der ganzen Welt erkennbar ist.
Der folgende Leitfaden zu diesem italienischen Stil soll mit seinen Grundlagen, nämlich den Stoffen, beginnen. Angesichts der in Italien herrschenden klimatischen Bedingungen sind die Materialien der Wahl natürliche Baumwolle, Leinen und Seide. Die Italiener lieben besonders hochwertige Stoffe und Muster. Premiumqualität ist auch ein Markenzeichen vieler anderer italienischer Produkte. Genauso ist es mit der Mode - italienische Designer setzen die neuesten Trends, und in Mailand finden die wichtigsten Mode-Events der Welt statt. Was sind also die Kennzeichen des italienischen Stils?
Das Markenzeichen eines jeden modischen Italieners sind klassische, unifarbene Hemden. Aus feinem Leinen gefertigt, sind sie atmungsaktiv und ermöglichen Bewegungsfreiheit. Sie zeichnen sich durch hochgekrempelte Ärmel und aufgeknöpfte Halsknöpfe aus, die nur nachlässig wirken. Sie lassen Italiener schick und lässig aussehen. Männer schätzen die Schönheit der südlichen Landschaften und entscheiden sich deshalb für helle Farben und gebleichte Blautöne. Für formelle Anlässe werden die Hemden eleganter und werden erst dann mit Krawatten kombiniert.
Back to top